Wie ein Ausländer Immobilien in Amerika kaufen kann

Immobilieninvestitionsmöglichkeiten für Ausländer sind in den Vereinigten Staaten vielfältig. Egal woher Sie kommen und in welcher Währung Sie ein Haus kaufen, Sie haben ein Haus, das auf Sie wartet.

Ausländern stehen im Allgemeinen drei Arten von Immobilieninvestitionen zur Verfügung. Diese Investitionen umfassen Investitionen in Gewerbe- und Wohnimmobilien. Wohnimmobilien sind in Einfamilienhäuser, Wohnungen oder Eigentumswohnungen sowie Freizeitimmobilien unterteilt. Unabhängig davon, für welche Art von Immobilien Sie sich interessieren, gibt es alle möglichen steuerlichen Auswirkungen, Finanzierungsmöglichkeiten und gesetzlichen Anforderungen, denen Sie gegenüberstehen.

Warum in den US-Immobilienmarkt investieren?

Sie haben wahrscheinlich von der wachsenden Zahl ausländischer Immobilieninvestitionen in den USA gehört. Das ist nicht überraschend. Angesichts der Probleme, mit denen der Immobilieninvestmentmarkt in den USA konfrontiert ist, haben sich für ausländische Investoren größere Möglichkeiten für Immobilieninvestitionen eröffnet.

Mit dem Dollar am niedrigsten Punkt finden ausländische Investoren Immobiliengeschäfte in den gesamten Vereinigten Staaten. An Angeboten mangelt es auf diesem Markt nicht. Überall werden immer mehr notleidende Immobilien verkauft und Ausländer strömen in Millionenhöhe, um diese abgeschotteten oder notleidenden Immobilien zu kaufen. Immobilien in den Vereinigten Staaten sind für ausländische Investoren zu einer attraktiven langfristigen Investition geworden.

Im November 2006 veröffentlichte die National Association of Realtors einen Bericht mit dem Titel “Ausländische Investitionen in US-Immobilien: Aktuelle Trends und historische Perspektiven”. Der Bericht zeigte, dass die Auslandsinvestitionen in Immobilien in den Vereinigten Staaten stetig gestiegen sind. Dies ist hauptsächlich nach dem Euro der Fall, und der Wahnsinn hat sich angesichts der anhaltenden Abwertung des US-Dollars verschärft. Ausländern standen gute Angebote offen. Viele Ausländer haben inzwischen die Möglichkeit geprüft, sich in den USA zurückzuziehen oder niederzulassen.

Wenn Sie ein Ausländer sind, werden Sie viele Gründe finden, in den US-Immobilienmarkt zu investieren. Neben der Tatsache, dass der variable Wechselkurs Ihnen viel Gewicht auf den Verhandlungstisch gegeben hat, ist der Finanzmarkt ein sehr guter Grund, warum Sie in US-Immobilien investieren sollten.

Der Finanzmarkt in den Vereinigten Staaten im Verhältnis zum Immobilienmarkt ist recht liberal und die Beschränkungen für ausländische Investoren sind angemessen. Dies ist ideal für ausländische Unternehmen, die in den US-Immobilienmarkt investieren möchten, um Zinsbeschränkungen zu vermeiden, und erwägen, ein Büro oder Geschäft in den USA zu eröffnen.

Darüber hinaus bleibt der Immobilienmarkt trotz der Abwertung des US-Dollars und der weit verbreiteten Abschottung vieler Immobilien aufgrund des Kapitalwachstums ausländischer Investoren stabil, wenn auch etwas volatil. Käufer von inländischen Waren teilen nicht unbedingt den gleichen Standpunkt, aber der Markt für Käufer ausländischer Waren bleibt stark. Dies ist weitgehend darauf zurückzuführen, dass das Risiko für sie minimal ist.

Warum sind ausländische Immobilieninvestitionen sicher und rentabel?

Es gibt viele Investitionen, die Sie tätigen können, aber das Sicherste, was Sie derzeit tun können, ist, Ihr Geld in Immobilien zu investieren. Dies ist ein weiterer guter Grund, abgesehen von der Tatsache, dass Sie, wenn Sie möchten, einen ziemlich guten Gewinn erzielen können, insbesondere jetzt mit den weit verbreiteten Immobilienausführungen und der scheinbar anhaltenden Abwertung des US-Dollars. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie den Euro oder den Narren verwenden, um Ihre Investition zu tätigen.

Aber warum sind US-Immobilieninvestitionen für Ausländer sicher?

Es ist nicht zu leugnen, dass eine Investition in Aktien derzeit kein sicherer Weg ist. Die Rezession betrifft nicht nur die US-Wirtschaft. Die gleiche Rezession hatte erhebliche Auswirkungen auf die Investitionen in globale Aktien. Die Börsenwerte fallen. Fakt ist auch, dass der Wert der Aktien auch ohne die aktuelle Wirtschaftslage schwankt.

Im Gegensatz dazu sind Immobilieninvestitionen ziemlich stabil, wenn man sie mit Investitionen in Aktien – oder sogar Anleihen oder Investmentfonds – vergleicht. Mit Immobilieninvestitionen würden Sie Ihr Geld in eine Investition stecken, deren Wert im Laufe der Jahre steigen würde.

Was sind die Vorteile ausländischer Immobilieninvestitionen?

Die US-Regierung unterstützt ausländische Investitionen und hat daher verschiedene Steuererleichterungen formuliert, um ausländische Investitionen in Immobilien zu fördern. Viele dieser Steuervorteile sind in vielen Ländern nicht verfügbar. Tatsächlich würden die meisten Länder Ausländer, die Immobilien in ihrem Hoheitsgebiet besitzen, missbilligen.

Ausländische Immobilieninvestitionen in den USA stehen jedem offen. Solange Sie es sich leisten können, die Immobilie zu kaufen oder zumindest die Hypothekenanforderungen und -zahlungen zu erfüllen, können Sie sich in den USA angemessene Immobilien sichern. Angesichts der aktuellen wirtschaftlichen Situation in den USA ist dies wiederum die perfekte Gelegenheit für Sie, eine Investition zu tätigen.

Ein weiterer großer Vorteil, den Sie nutzen können, ist die Verfügbarkeit von Hypothekenfinanzierungen. Kreditgeber haben ihre Türen für ausländische Investoren geöffnet, die ein Haus kaufen möchten. Sie müssen also Ihr Bankkonto nicht wirklich belasten. Sie können tatsächlich eine Hypothek aufnehmen und diese schrittweise abbezahlen.

Ich bin Kanadier. Welche Finanzierungsmöglichkeiten habe ich?

In den Vereinigten Staaten gibt es eine ständig wachsende Anzahl kanadischer Immobilieninvestoren. Infolgedessen hat die Regierung dafür gesorgt, dass sie attraktive Finanzierungsmöglichkeiten haben.

Wenn Sie Kanadier sind – oder wenn Sie ein Ausländer sind – werden Sie viele Gründe finden, warum Sie Immobilien in den Vereinigten Staaten kaufen sollten. Für Kanadier ist die Währungsparität oder die offensichtliche Abwertung des US-Dollars ein sehr guter Grund für sich. Aber wie finanzieren Sie Ihren Einkauf?

Je nach Bundesland stehen Ihnen unterschiedliche Finanzierungsmöglichkeiten zur Verfügung. In Arizona erhalten Sie beispielsweise vorteilhafte Finanzierungsbedingungen, wenn Sie eine Immobilie zu Erholungszwecken kaufen, dh Sie erhalten kein Einkommen oder keinen Nutzen aus Ihrem Kauf oder Ihrer Immobilie. Sie müssen jedoch eine Offenlegungsvereinbarung unterzeichnen und eine Anzahlung von 30% auf Ihr Darlehen leisten. Um sich für ein Darlehen zu qualifizieren, müssen Sie möglicherweise nachweisen, dass Bargeld für einen Zeitraum von drei bis sechs Monaten verfügbar ist. Möglicherweise müssen Sie auch einen Kontoauszug von mindestens 3 Monaten vorlegen.

Wenn Sie eine Immobilie kaufen, um zu investieren, werden Sie wahrscheinlich strengere Bedingungen erfüllen. Die Anforderungen können strenger sein. Beispielsweise müssen Sie möglicherweise eine Anzahlung von mehr als 30% leisten und ein Jahr Bargeldreserven nachweisen.

Unabhängig von Ihren Gründen können Sie eine Hypothek beantragen, wenn Sie der Meinung sind, dass Sie die Anforderungen für ein Finanzdarlehen erfüllen können. Es kann auch eine gute Idee sein, sich über veränderte Finanzierungsbedingungen auf dem Laufenden zu halten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *