Tor- und Zaununfälle und Verletzungen

Fehlfunktionen von Toren und Zäunen können katastrophale und traumatische Körperverletzungen und den Tod verursachen.

Wie bei den Arten von Toren gibt es viele Möglichkeiten, sich durch ein Tor zu verletzen. Unabhängig davon, ob das Tor Teil einer Wohn- oder Geschäftseinrichtung, eines Hotels, Krankenhauses, einer Themenattraktion oder der Strafanstalt Sallyport war, Torfehlfunktionen sind für alle Arten von Personenschäden und Anschuldigungen wegen illegalen Todes verantwortlich. Zunahme.

Personenschäden und illegale Todesfälle können durch Produktfehlfunktionen verursacht werden, die mit vielen Problemen verbunden sind. Es kann auch durch Schäden verursacht werden, die durch äußere Kräfte wie Fahrzeugaufprall oder schlechtes Wetter verursacht wurden. Andere sind auf unsachgemäß gewartete Schiebe- oder Schwenkschranken für Autos oder komplexe Garagenportale in Überkopfwohnungen zurückzuführen. Viele stehen in direktem Zusammenhang mit nicht professionellen Dienstleistern, die die Probleme mit der erforderlichen Ausrüstung nicht verstehen, die später die Beschwerde verursacht haben. Andere Ansprüche wurden als Verschulden des Geschädigten nachgewiesen. Jeder Anspruch ist völlig anders, teilt aber viele der gleichen Arten von Problemen mit verwandten gemeinsamen Komponenten.

Der wichtigste Teil der Untersuchung einer Verletzung besteht darin, die Beteiligung von Toren, zugehörigen Teilen und Dienstleistern gründlich beurteilen zu können. Tore und Bediener können entfernt, zerstört oder verloren gehen. In solchen Fällen bleiben nur Fotos und Videos des Vorfalls in der Analyse. Es gibt auch Behauptungen, dass infolge jahrelanger Fahrlässigkeit das Tor vom Lastwagen abgeschnitten wurde, die Schweißnähte brachen und das Tor auseinander fiel und jemanden traf. In anderen Behauptungen haben elektrische Torbetreiber strenge Befugnisse erteilt, um ansonsten gut gewartete Tore in potenziell tödliche Waffen zu verwandeln. Torantriebe, die kritische Sicherheitsvorrichtungen verloren, verschoben oder unsachgemäß gewartet haben, haben es versäumt, ihre Benutzer vor Stoßverletzungen zu schützen. Einige Verletzungen sind aufgrund von Missbrauch durch die derzeit mutmaßlichen Parteien aufgetreten.

Tore und ihre zugehörigen Operatoren können tödlich sein.

Wenn ein kleines Kind hinter einem sich bewegenden Tor eingeklemmt wurde, lag dies daran, dass das Tor in der Nähe nicht ordnungsgemäß funktionierte. In diesem System wurde keine Sicherheitsausrüstung installiert, da der Auftragnehmer, der die Ausrüstung bereitgestellt hat, einige der erforderlichen Module nicht angeschlossen hat, weil er die Funktionalität der Module nicht verstanden hat.

In einem anderen Fall gab es keinen angrenzenden Ein-/Ausschalter in der Nähe des Tors. In einem Fall, als der Tormechanismus aus der Ferne aktiviert wurde, wurde der Handwerker eingeklemmt und schließlich zwischen der Steinmauer und dem Tor eingeklemmt. Ironischerweise war der Arbeiter der Sohn eines Mannes, der vor einigen Jahren ein Tor errichtet hatte. Der Trennschalter wurde nicht bereitgestellt, da der Installateur nicht wusste, dass ein lokaler Trennschalter erforderlich war.

Dienstleister für Tore und Zäune

Die Prüfung von Tausenden von Seiten von Verwahreraussagen in Bezug auf Torverletzungen und Behauptungen über illegalen Tod ergab, dass der örtliche Torserviceanbieter nicht vollständig qualifiziert war, um die erforderlichen Bewertungen oder vorbeugenden Wartungsarbeiten durchzuführen, und keine Kenntnisse über das installierte System hatte. Fehlt oft. Die Installation des betroffenen Torantriebs war lediglich eine Hilfe bei seinem normalen Geschäftsumfang, um Gartenzaunmaterialien oder andere Landschaftsgestaltungsprodukte zu installieren.

Viele Torverletzungsklagen wurden gegen Hausbesitzer und Wohnungseigentümergemeinschaften eingereicht, die Dienstleistungsverträge mit unqualifizierten Dienstleistern hatten. Wiederholt zeigten die Zeugenaussagen, dass der Dienstleister keinerlei formelle Schulung erhielt. Oft ist der Grund für diesen Mangel an Professionalität das, was gemeinhin als „See-One-Do-One-Teach-One“-Training bezeichnet wird. Der neue Mitarbeiter wird kein entsprechend ausgebildeter Mitarbeiter oder Inhaber einer Zaunmaterialfirma sein, sondern mit einem erfahrenen Mitarbeiter „zusammen fahren“. Da diesem neuen Mitarbeiter „beigebracht“ wird, wie das Torsystem zu „warten“ ist, können die „Service- und Wartungsmethoden“ dieser Produkte irreführend oder völlig unzusammenhängend sein. Letztendlich werden Neueinstellungen oft nach nur zweiwöchiger Beobachtung ihren Lkw übergeben und zur Wartung von Produkten entsandt, die sie nur einmal gesehen haben, oder vielleicht beim Testen geholfen. Getan werden. Später kann bei Bedarf derselbe Mitarbeiter mit den gewonnenen Informationen und minimalen Erfahrungen für die Ausbildung der nächsten Generation von Gate-Dienstleistern verantwortlich sein.

Wenn sich eine Organisation wie die Homeowner’s Condominium Association auf einen „professionellen Dienstleister“ verlässt und mit diesem Dienstleister einen laufenden Vollzeit-Wartungsvertrag hat, ist dies im Allgemeinen ein Mangel an Zustand und Service. Es ist einfach, den Anbieter direkt zu verbinden. ..

Wenn es keine festgelegte Wartungsrichtlinie beim Serviceanbieter gibt und die Reparaturen nur rückwirkend erfolgen, gibt es weniger Ursachen und Folgen, die direkt dem Serviceunternehmen zugeschrieben werden könnten. Unsachgemäße Verarbeitung und Fehleinschätzung durch sogenannte professionelle Dienstleister können diesen Anbieter jedoch immer noch mit Schadensersatzansprüchen in Verbindung bringen.

Torverletzungen Unfälle und Beschwerden

Wenn eine Frau mit ihrem Auto gegen das Tor fährt und unter ihr hindurchgeht, fällt ihr das Tor zu

Eine Frau, die versuchte, das Rolltorsystem eines kommerziellen Wolkenkratzers mit hohem Aufzug zu betreten, stieß mit einem Auto gegen das Tor. Sie hatte keinen Zugang zum Parkplatz, also betrat sie das Gebäude durch eine einzige angrenzende Fußgängertür. Als der automatische Hebemechanismus aktiviert wurde, wurde das Tor beschädigt und das Tor fiel auseinander und fiel über die Frau. Das Ereignis wurde im Video aufgezeichnet, als es stattfand. In diesem Fall ließ die Frau ihr Auto niemals zu einem geschlossenen Tor fahren, und sie ließ es niemanden wissen. Aufzeichnungen von Überwachungskameras an ihrem Eingang zeigten, dass sie tatsächlich mit beträchtlicher Kraft gegen das Tor schlug, nachdem ihr Tor auf sie gefallen war. Der Aufprall ihres Autos verursachte einige verbogene Komponenten im Rolltor, wodurch das Tor stecken blieb und die Spannung verlor. Das Tor wurde von der Aktivierungstrommel gelöst, überdreht und auf eine Frau verschüttet, die unter der Öffnung stand. In diesem Fall wurde das Tor regelmäßig durch den entsprechenden Dienstleister gewartet, und ein Schaden, der durch eine Kollision mit dem Auto verursacht wurde, war die einzige Ursache für diese Verletzung.

Staplerfahrer fährt gegen Tor und Lieferfahrer wird im Tor verschüttet

Ein Gabelstapler stieß von innen gegen das Tor der Laderampe, und der Fahrer des wartenden Lieferwagens begann von außen in die Ladebucht einzudringen und ihn zu zerquetschen, als sich das Tor löste und unter dem beschädigten Tor durchfuhr. .. Ein Echtzeit-Video zeichnete den Vorfall auf. Als der Staplerfahrer gegen das Tor der Laderampe prallte, war er gleichgültig. Der Lieferfahrer, der versuchte, auf die Öffnung zuzugreifen, war sich nicht bewusst, dass der Gabelstapler das Tor aufgebrochen hatte, und als er das Sicherheitstor anhob, entfernte er das gebrochene Torstück und wurde unglücklicherweise in den gebrochenen Lamellen und Befestigungselementen begraben.

Für weitere Informationen besuchen Sie: zäune und tore aus polen

Leave a Reply

Your email address will not be published.